Steam ändert Geschenksystem – ein harter Schlag für Reseller

Mit der jüngsten Veränderung auf der Spiele Plattform Steam von Valve geraten die Spiele Reseller ins Hintertreffen.

So soll die Funktion Spiele aus dem Inventar per E-Mail zu versenden hiermit nicht mehr existieren. Offiziell wird dies von Valve dadurch begründet das die Geschenkfunktion einfacher werden soll. Ab sofort lassen sich dadurch Spiele nur noch an Steam Freunde verschicken dadurch sollen folgende Vorteile entstehen:

  • Die Terminplanung soll besser arbeiten.
    So soll man Spiele schon Monate im Voraus kaufen können und sie werden immer pünktlich an die Freunde verschickt.
  • Abgelehnte Geschenke werden nicht mehr ins Inventar gepackt
    Falls euer Freund das Spiel schon besitzt oder nicht haben möchte kann er wie gehabt einfach ablehnen. Allerdings wird dem Schenker der Kaufpreis direkt wieder erstattet.
  • Auch über Landesgrenzen hinweg sicheres Schenken
    Geschenke werden ab jetzt immer auf dem Account des beschenkten funktionieren. Lediglich im Falle eines zu großen Preisunterschiedes zwischen den Ländern wird dies nun vor Abschluss des Kaufs angezeigt.
  • Kampf gegen Key Reseller?
    Dieser Punkt dürfte wohl die größte Motivation hinter den durchgeführten Änderungen seitens Steam sein. Da die Funktion per E-Mail verschenken weg fällt wird es für Reseller schwieriger Steam Keys über das Inventar zu verkaufen.

Beim verschenken von Indizierten Titeln soll es hingegen keine Probleme geben, dies soll weiterhin möglich sein. Das bedeutet ein Spieler aus Litauen kann einem Freund zum Beispiel Wolfenstein schenken ohne das dieser eine geschnittene Fassung bekommt.

Darki

Mein Name ist Darki ich betreibe Survival-News. Das Team freut sich über jeden Besucher. Da wir hier noch ganz am Anfang stehen, würden wir uns freuen wenn Ihr sofern euch unsere News gefallen haben auch ab und an unsere Sponsored Links nutzt. Dies unterstützt uns ungemein in unserer Arbeit! Danke!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.