PUBG – Roadmap 2018 das erwartet uns!

PlayerUnknowns Battlegrounds hat in den letzten Jahren einige Erfolge gefeiert und viele Spieler in seinen Bann gezogen. Doch nach wie vor wird noch einiges an Arbeit anstehen, um PUBG zu einem Titel zu machen, der Rund läuft. Trotzdem erwarten uns in diesem Jahr wieder neue Inhalte, welche das sind, veröffentlichte Bluehole in der PUBG Roadmap 2018.

Arbeiten an der visuellen Darstellung

Die Entwickler arbeiten bereits an dem Design der Gebäude, dieses soll überarbeitet werden, um PUBG etwas mehr Glanz einzuhauchen.

Neue Karten

Bereits vor einiger Zeit wurde eine Karte angekündigt, die uns in verschneite Regionen bringen wird und laut unserer Informationen, die gewohnten 64 m² haben wird. Doch das ist noch nicht alles, ebenfalls wurde nun eine sehr viel kleinere Map angekündigt. Diese tropische Karte soll mit nur 16 m² deutlich Actionreicher werden, was zu schnellen Kämpfen führen dürfte.

Die Emotes

Die kennen wir ja nun schon, denn sie sind mit dem letzten Update ins Spiel gekommen.

Neue Waffen und Fahrzeuge

Dieses Jahr werden wir nicht nur neue Fahrzeuge und Waffen bekommen, denn die Entwickler arbeiten auch an Waffenmods. Wie diese Aussehen werden und was sie bringen, ist allerdings noch vollkommen unklar. Die neue Waffe gab es bereits im Tweet von Play Battlegrounds zu sehen, woraufhin die Community Wild spekuliert um welches Gewehr es sich handelt.

Neue Waffe Roadmap 2018 PUBG

Klar ist, wenn Bluehole weiter an der Performance arbeitet und die Server besser in den Griff bekommt, wird 2018 ein super Jahr für alle PUBG-Spieler! Und wir sind uns sicher, das dies nicht alles ist, was Bluehole dieses Jahr abliefert.

 

Darki

Mein Name ist Darki ich betreibe Survival-News. Das Team freut sich über jeden Besucher. Da wir hier noch ganz am Anfang stehen, würden wir uns freuen wenn Ihr sofern euch unsere News gefallen haben auch ab und an unsere Sponsored Links nutzt. Dies unterstützt uns ungemein in unserer Arbeit! Danke!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.